Systole; systolisch

Die Systole beschreibt die Anspannungsphase des Herzens, wo das Blut wieder hinausströmt.

Wenn sich die linke Herzkammer zusammenzieht, wird das Blut stoßartig in die Hauptschlagader gepumt. Dabei steigt der Druck des Blutes auf dei Gefäßwände (Blutdruck) kurz an. Diesen Wert kann man mit dem Blutdruckmessgerät ermitteln. Es handelt sich dabei um den oberen, oder systolischen Blutdruckwert.